Mittwoch, 25. Juni 2014

klein und fein


Vor einiger Zeit schon habe ich dieses Püppchen gehäkelt. Die Anleitung ist aus der simply häkeln 01/2014

Liebe Grüße

Donnerstag, 19. Juni 2014

Schrankplatzoptimierung

Mein Schrank bei der Arbeit ist sehr schmal geschnitten. Da war es eigentlich schon fast klar, dass ich mir davor eine nähtechnisch Lösung einfallen lassen musste. Anfangs dachte ich noch an einen Beutel den ich dann an die Mini-Kleiderstange hängen wollte.
Beim Stöbern durchs Netz bin ich dann auf die Lenkertaschen für Kinderräder gestoßen und kam so auf die Lösung für meinen Schrank.


Genäht habe ich es nach dieser Anleitung, nur die Maße für mich angepasst.


Für die Träger habe ich Gurtband genommen. Das finde ich für den Zweck stabiler als ein selbstgenähter Träger aus Stoff und zu dem lassen sich so kurze Gurtbandreste gut verarbeiten.
Taschen und Träger werden dann noch mit 2 Kam Snaps, auf jeder Seite, verbunden.


So eine Lenkertasche lässt sich wirklich schnell nähen und eignet sich eben auch als Schranktasche ;)
Und da dieses Täschchen nur für mich ist, mache ich heute mal wieder bei RUMS mit. 

Liebe Grüße

Samstag, 7. Juni 2014

(M)ein kleines Raumwunder

Seit langem habe ich mal wieder eine etwas größere Tasche für mich genäht. Und zwar die Kugeltasche von der neuen Farbenmix CD Taschenspieler II.



Ich habe mich für die Variante mit Seitentaschen entschieden. Das finde ich immer ganz praktisch für Schlüssel oder Taschentücher, nach denen ich nicht lange suchen möchte.


Dafür habe ich keine Innentasche. Zum Einen ist sie im Schnittmuster nicht vorgesehen gewesen (auf der CD findet man aber viele verschiedene Variante für Innentaschen, es wäre also möglich) und zum Anderen nutze ich diese meist eh nicht.

Zum Tragen der Tasche habe ich zwei Möglichkeiten.

Einmal einen Schultergurt aus Gurtband. Diesen habe ich noch mit einer Leiterschnalle versehen, damit ich bei der Länge variieren kann. Mit Karabinern an den Enden des Gurtbandes wird dieses an der Tasche befestigt. Und bei Bedarf kann ich es dann eben auch ab machen und z.B. in einer der Seitentaschen verstauen.


Die zweite Tragemöglichkeit ergibt sich aus den Handschaufen. Wieder aus Gurtband, aber nicht mit Karabinern versehen, sondern direkt an die Tasche genäht.


Für den Boden habe ich Wachstuch genommen. Das finde ich bei größeren Taschen immer besser. Die stelle ich doch eher öfter auf dem Boden ab und so kann ich auch mal etwas abwischen.

Ich mag die Taschen sehr, da sie eine schöne Größe hat. Nicht zu groß aber eben auch nicht zu klein. Und ich war anfangs echt erstaunt wie viel rein passt - eben ein kleines Raumwunder.

Liebe Grüße

P.S. Emma sammelt wieder fleißig alle Taschenspielermodelle. Daher wandert meine Kugeltasche heute zu ihrer Linkparty.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...