Dienstag, 31. Dezember 2013

Mein Nähjahr 2013

Bevor das Jahr 2013 zu Ende geht möchte ich euch zeigen, was in diesem Jahr alles mit Hilfe der Nähmaschine entstanden ist.

Wer noch einmal nachlesen oder ein größeres Bild haben möchte, es geht von links nach rechts

Polly, Kulturbeutelchen, Dinkelkissen, Hefthülle, Minitäschchen
Kissen, Tasche, Loopschal, Portemonnaie, Schlüsselanhänger
Hasen, Sportbeutel, Laptophülle, Handytasche, Brillenetui
Brotkorb, iPodhülle, Erste-Hilfe-Koffer, Lunchbag, Täschchen
Bube, Joker, Wäschebeutel, Mini-AS, Hose gekürzt
König No.1, Flaggentäschchen, Beanieliebe, Dame
Räuberhose, Basketballdinkelkissen, Loop, Faltentäschchen, Wollkorb
Räuberhosenjeans, Gemüse, König No.2 & 3, Weihnachtsrock
Die noch nicht verlinkten Bilder/Begriffe habe ich noch nicht gezeigt. Hole ich aber demnächst nach :)

Eigentlich wollte ich euch die Bilder ja als imagemap zeigen. Nur leider hat das nicht geklappt. Kennt sich jemand damit aus?

Caro von Draußen nur Kännchen (dort wo es immer die 12von12 Bilder gibt) sammelt alle "Jahresrückblicke". Schaut doch mal vorbei.


 Ich wünsche euch einen tollen Start in's neue Jahr! Wir sehen uns 2014 wieder ;)

Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtsgeschenkesause

Wie versprochen zeige ich euch die Weihnachtsgeschenke, die bei mir unter der Nähmschine hervorgekommen sind. Nachdem meine Geschwister meinen König gesehen hatten, haben sie sich beide so eine Tasche zu Weihnachten gewünscht.

Und jetzt solltet ihr es euch gemütlich machen. Holt euch einen Kaffee, Tee oder Kakao, stellt ein paar Plätzchen parat und macht euch vielleicht ein bisschen Weihnachtsmusik an, waren ja schließlich Weihnachtsgeschenke. Es folgt eine Bilderflut

Wie gesagt für beide gab es den König von der Taschenspieler-CD von farbenmix.
Zuerst zeige ich euch die Tasche, die meine Schwester auspacken durfte.


Den Stoff hat sie sich selber ausgesucht als wir im November auf'm Hollandstoffmarkt waren. Sie hat wirklich eine gute Wahl getroffen ;)


Da der Außenstoff sehr dünn ist, habe ich ihn mit Vlieseline verstärkt.
 

Für den Innenstoff habe ich einen etwas robusteren Stoff vom Schweden genommen.


Für den Reißverschuss am Hauptteil habe ich mich wieder für einen Endlosreißverschluss entschieden. Sehr praktische finde ich ja bei dieser Art von Reißverschluss, dass ich auch zwei Zipper aufziehhen kann.
Der Schultergurt ist diesmal direkt an die Gurtschlaufen genäht und hat natürlich eine Leiterschnalle.


Ich vergesse immer ganz gerne mein Label anzunähen. Diesmal habe ich aber daran gedacht und es direkt auf der Vorderseite auf das Gurtband genäht.


Die vordere Reißverschlusstasche schmückt ein sehr schönes Webband, dass ich eigentlich gar nicht für die Tasche eingeplant hatte. Das eigentlich vorgesehene Band gefiel mir an der Stelle dann doch nicht so gut.



Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich noch ein Tasche, die mit einem Kam Snap verschlossen wird.


An den Seitenteilen ist dann doch noch das extra gekaufte Webband zum Einsatz gekommen. Und hier könnt ihr auch erkennen, wie ich den verstellbaren Gurt angenäht habe.


Für den Boden habe ich Wachstuch genommen (auch vom Schweden). Gerade für so große Taschen finde ich einen abwischbaren Boden immer am besten.

So der erste Teil ist geschafft. :) Jetzt folgt Teil II. Nicht mehr ganz so bunt. Das war nämlich die Ansage meines Bruders. Bloß nicht so was buntes! Schwarz! Wenns sein muss schwarz-weiß (aber das wär schon die Notfallvariante gewesen)


Also dann eben schwarz, wie gewünscht. Nur die Schrift von meinem Label ist halt blau und die Webbänder haben ein Klecks weiß mit drin, aber das hat er nicht kritisiert ;)


Für den Außen- und den Innenstoff habe ich robustere Stoffe vom Schweden genommen und daher auch kein extra Vlies aufgebügelt. Was ich leider vergessene haben zu fotografieren ist der Boden. Dafür habe ich nämlich Kunstleder genommen (das hatten wir hier noch da)


Wie schon bei der andere Tasche habe ich einen Endosreißverschluss genommen, auf den ich zwei Zipper aufgezogen habe. Als ich das Material bestellt habe, war der schwarze Reißverschluss ausverkauft und daher habe ich dann grauen genommen. Gefällt mir aber trotzdem sehr gut.


Das ich bei der Reißverschlusstasche das Berlin-Webband aufnähe stand als aller erstes fest. Noch bevor die Stoffe feststanden. Mein Bruder liebt Berlin.
Auf der gegenüberliegende Seite gibt es keine aufgesetzte Tasche. Da braucht mein Brüderchen nun wirklich nicht.


Und an den beiden Seitenteilen wieder das Chevron-Webband, nur eben in schwarz-weiß ;)

Ihr habt's geschafft. Mehr Bilder habe ich nicht. Meine Geschwister waren beide sehr begeistert und haben sich unheimlich gefreut. Sind ja auch zwei echt Schmuckstücke, also die Taschen :)


Liebe Grüße

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Weihnachtsrums

Das es heute ein RUMS gibt hätte ich ja nicht gedacht. Also zeige ich euch meinen Weihnachtsrock heute nicht nur hier, sondern eben auch bei RUMS.


Genäht habe ich wieder meinen Lieblingsschnitt. Da weiß ich einfach das es klappt ;) und gut sitzt. Diesmal habe ich den Schnitt aber auf jeder Seite etwas eingekürzt.


Den Stoff habe ich mir beim letzten Hollandstoffmarkt gekauft. Der hat mich damals schon angefleht zu einem Rock verarbeitet zu werden :)

Liebe Grüße
P.S. Wenn ihr noch ein wenig Zeit zwischen Gans, Plätzchen und gemütlichem Miteinander habt, dann guckt doch einfach was die anderen Mädels alle bei RUMS zeigen.

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten!

Die Vorlage für die Krippe zum Ausmalen ist von hier.

Montag, 23. Dezember 2013

Gemüsekiste

Kennt ihr das, wenn man einfach Lust hat etwas Kleines zu nähen? Es soll nichts sein was zu viel Zeit in Anspruch nimmt. Sondern einfach etwas, damit man mal kurz an der Nähmaschine entspannen kann.

Als es mir vor kurzem so ging, habe ich mir Gemüse genäht ;)


Die Schnittmuster sind aus dem Buch "Meine Kuschelfreunde" Ein wirklich sehr niedliches Buch.


In die Möhre habe ich eine Rassel mit eingenäht. Ich wollte das schon immer mal ausprobieren und da hat es sich angeboten.


Das Radieschen quietscht wenn man es drückt. Die Rassel und das Quietschding (?) habe ich mir mal vor einiger Zeit hier bestellt.


Im Buch ist das Möhren- und Radieschengrün mit zwei verschiedenen Stoffe gearbeitet und das hat mir so gut gefallen, dass ich das auch so gemacht habe. Und ich finde es sieht wirklich hübsch aus.


Das musste ich euch jetzt noch zeigen und in ein paar Tagen kann ich euch dann auch endlich zeigen, was ich Selbstgenähtes zu Weihnachten verschenkt habe. Ist zwar in diesem Jahr nicht viel, aber schön :)

Liebe Grüße

Samstag, 21. Dezember 2013

Untersetzer

Durch meine neu entdeckte Häkelliebe bin ich im Netz immer wieder auf der Suche nach einfachen Anleitungen die auch ich schaffe

Dabei bin ich auf eine Anleitung für wirklich wunderschöne Filzuntersetzer mit Häkelborte bei Steffi von glasklar + kunterbunt gestoßen.


 Ich fand die Kombination des grauen Filzes mit dem kräftigen Garn so schön, dass ich mir ebenfalls grauen Filz geholt habe. Nur bei der Wollfarbe konnte ich mich nicht entscheiden.


Meine Untersetzer haben auch alle eine andere Größe. Ich wollte es halt einfach mal ausprobieren. Es macht richtig Spaß den Filz zu umhäkeln.


Zweifarbig musste ich das ganze natürlich auch noch ausprobieren. Ich liebe diese Farbkombination einfach so sehr.

Und was mach ich jetzt mit den ganzen Untersetzern? Auf dem großen Grünen steht ein pinker Blumentopf (sieht toll aus) und der kleinere Grüne wird an Weihnachten verschenkt. Als Untersetzer für ein Marmeladenglas. Für die anderen Beiden habe ich noch keine Verwendung, aber da findet sich bestimmt etwas.

Wenn also noch jemand ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk braucht, lohnt sich der Blick in die Anleitung.


 Liebe Grüße

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Hast du noch alle Wolle beisammen?

Für meine wachsende Sammlung an Wollknäulen habe ich einen Korb genäht.
Einfach an einen runden Boden ein langes Seitenteil angenäht. Obwohl meine Seitenteile irgendwie immer ein Stück zu lang sind. Aber was solls ...


Ich dachte mir, damit ich es gut durch die Gegend tragen kann, näh ich noch eine Schlaufe an eine Seite. Ich hätte mal lieber zwei gegenüberliegende Schlaufen nähen sollen. Wenn ich den Korb jetzt trage purzelt mit unter das ein oder andere Knäuel aus dem Korb. Wieder was gelernt ;)


Den Rand habe ich diesmal mit einem Zick-Zack-Stich abgesteppt. Ich steppe gar nicht so gerne ab, da mir diese gerade Linie, die dabei entsteht, nicht gefällt. Aber mit Zick-Zack finde ich sieht es richtig gut aus.


Ich weil ich den Korb nur für mich und meine neue Woll-Liebe genäht habe, kommt der Korb heute zu Rums.

Liebe Grüße

Freitag, 13. Dezember 2013

Faltige Angelegenheit

Ich hab einen neuen Lieblingsschnitt für kleine Täschchen. Meine fertigen Ergebnisse muss ich euch natürlich zeigen.
Der Schnitt ist aus dem Buch "Tolle Geschenke selbst genäht".


Ich habe das Täschchen gleich dreimal genäht. Auch um auszuprobieren auf welchem Stoffteil ich am besten das Vlies aufnähe und ob es überhaupt welches braucht.


Der aufgenähte Stoff mit der Falte war gar nicht so einfach aufzunähen. Da hat es doch eine Weile gedauert, bis ich herausgefunden hatte wie ich das ganze nähen muss. Aber ich habe es geschafft.


Den Schnitt gibt es im Buch auch noch eine Nummer größer. Aber klein und fein ist immer gut :)



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

Donnerstag, 12. Dezember 2013

12von12 {Dezember}

Bei der letztens Runde in diesem Jahr bin ich dann auch mal wieder dabei.
Ein kleiner Auszug meines heutigen Tages

1. Was mach ich nur in die Schüssel? 2. Mein bester Freund. 3. Heute gleich zwei, weil ich gestern vergessen habe ein Beutelchen abzunehmen.
4. Die Bachelorarbeit füttern. 5. kleine Schokopause 6. Und weiter geht's.
7. Mittagessen 8. Ein Geschenk fertig genäht. 9. Aus meinem Kopf auf's Papier.
10. Geheimer Zuschneidemarathon 11. Kurzbahn-EM verfolgen. 12. Und jetzt den Abend mit 'nem Filmchen ausklingen lassen.

Wenn ihr noch mehr sehen wollt, dann guckt einfach bei Caro vorbei.

Liebe Grüße

Sonntag, 1. Dezember 2013

Das erste Lichtlein brennt

In diesem Jahr habe ich mir einen kleinen Adventskranz für mein Zimmer gemacht.


Idee und Anleitung findet ihr bei Frl. Päng. Ich finde die Idee wirkich klasse. So fliegen einem nämlich nicht die Tannennadeln durch die Gegend.
Meinen Styroporrohling habe ich mit Textilgarn umhäkelt und die kleinen Sterne sind nach der Anleitung von Die Schaubude entstanden.
Die Halter für die Teelichthalter habe ich mir aus Aludraht selber zurecht gebogen.


 Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent
 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...