Samstag, 12. Oktober 2013

12von12 {Oktober}

Diesmal bin ich auch wieder dabei.
Hier kommen nun zwölf Bilder meines heutigen Tages.

Ich habe mir die Zähne geputzt, meinen Ohren geschmückt, auf dem Weg zum Bäcker lustige Schilder entdeckt, meine S-Bahn verpasst, nach einem unerfolgreichen Flohmarktbesuch einen Kaffee bei IKEA getrunken, die Wäsche vom Boden geholt, einen intressanten Artikel gelesen, das neue Spiel ausprobiert und dabei Kuchen gegessen, danach noch ein anderes Spiel gespielt, weiter an der Mütze gehäkelt und jetzt den Laptop angeschmissen.

Noch weitere Fotos vom zwölften findet ihr wie immer bei Caro.

Liebe Grüße & morgen einen schönen Sonntag
P.S. Und Blitze werde ich jetzt auch noch beobachten :)

Freitag, 11. Oktober 2013

Für kleine Beinchen

Für einen neuen Erdenbürger in unserer großen Familie habe ich eine Hose genäht.
Beim Schnittmuster habe ich mich für die Räuberhose aus der Zwergenverpackung Vol. II von Farbenmix entschieden.


Genäht habe ich aber nur das Innenteil. So habe ich das mal bei Punkelmunkel gesehen, die wirklich unheimich viele tolle Sachen für ihren kleinen Sohn genäht hat. Da lohnt es sich wirklich mal vorbeizuschauen.

Für den oberen Bund habe ich ein Strickbündchen genommen.
Nachdem ich das Bündchen an die Hose genäht hatte, habe ich das  ganze nochmal von außen abgesteppt. Darauf werde ich aber beim nächsten Mal verzichten.



Für die Bündchen an den Füßen habe ich Jersey genommen. Hier habe ich auf das absteppen verzichten und das gefällt mir viel besser.


Ich finde diesen Schnitt wirklich sehr toll. Es ist zwar ganz schön frimelig die kleinen Bündchen anzunähen aber mit etwas Geduld ist das zu schaffen.

Ich werde diesen Schnitt auf jeden Fall noch einmal nähen und dann mit allen Teilen.

Liebe Grüße

Montag, 7. Oktober 2013

Beanieliebe

Ich liebe Mützen! Eine Kapuze tut es notfalls auch.

Deswegen finde ich es gar nicht so schlimm, wenn es wieder kühler wird.

Am allerliebste mag ich Beanies.
Da bekomme ich auch alle meine Haare runter ohne das es irgendwo drückt, komisch aussieht oder die Haare irgendwo wieder rausrutschen. Perfekt wenn ich mal nen Zopfgummi vergessen habe.

Und nach'm Schwimmen brauch ich sowieso immer ne Mütze. Was dazu führt, dass ich bereits im Sommer 'ne dünne Jerseybeanie aufhabe.


Und warum erzähle ich das alles?
Ich habe mir zwei neue Beanies genäht. Wie ich das mache, habe ich schonmal hier erzählt.

Einmal eine Beanie aus wunderbaren HL-Stoff. Da konnte ich beim letzten Stoffmarkt ein Reststückchen ergattern.

Und eine aus grau-pink gestreiften Jersey. Diese Beanie ist etwas dünner als die blaue. Aber im großen und ganzen halten beide richtig schön warm.

Das schöne ist ja, dass sie wirklich schnell genäht sind.

Ich wünsche euch einen guten Wochenstart

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Eine königliche Dame RUMSt

Die nächste Tasche von der Farbenmix-Taschenspieler-CD stand an.
Diesmal viel meine Wahl auf die Dame.


Ich wollte diesmal bewusst eine Tasche nähen, die nicht sehr bunt ist. Und ich finde auch, dass so der schöne Krönchenstoff der Tascheklappe wunderbar hervorgehoben wird. Den Stoff habe ich mal beim Stoffmarkt gekauft.


Verschlossen wird die Tasche mit einem Druckknopf. Es handelt sich dabei aber nicht um einen zum annähen, sondern um einen, bei dem man zwei kleine Löcher in den Stoff schneidet um dann auf der Rückseite die Nase des Knopfes umzubiegen (ist das verständlich ;)
Für den Gurt habe ich einfaches Gurtband benutzt und einen Gurtversteller um bei der Länge zu variiren.

Ich mag die Tasche sehr und werde mir daher wohl bei Gelegenheit noch eine nähen. Dann aber etwas bunter.

Liebe Grüße
Und ab damit zu RUMS.

P.S. Seht ihr das grau-pink-gestreifte Etwas? Das zeig ich euch demnächst :) oder jetzt hier

Dienstag, 1. Oktober 2013

Im Rahmen

Am Wochenende hat meine Cousine geheiratet & zu diesem Anlass haben sie und ihr Mann von mir einen Bilderrahmen bekommen. Natürlich keinen leeren, sondern einen schön gestalteten.


Die Anleitung für die Figuren hatte ich aus der Mollie makes 5/2013 und sie stammen aus der Feder von Susalabim.
Die Idee für den Buchstabensalat im Hintergrund, in den die Namen des Brautpaares eingearbeitet werden, habe ich vor langer Zeit mal bei Instagram entdeckt. Aber leider nicht mehr wiedergefunden von wem. Die Idee ist von Frollein Pfau.


Die Wertmarken habe ich bei der feinen Billetterie bestellt. Ich finde sie passen so wunderbar für ein Hochzeitsgeschenk.

Ich hoffe, das meine Cousine & ihr Mann immer wieder an ihren schönen Hochzeitstag erinnert werden, wenn sie einen Blick auf den Rahmen werfen.

Liebe Grüße
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...