Freitag, 28. Juni 2013

Papierschiffchen

Meine Eltern sind heute in den wohlverdienten SommerUrlaub gestartet.
Für mich ist es das erste Jahr, dass ich nicht mitfahren kann.
Aber ich habe ihnen ein kleines Täschchen genäht, in das sie ein paar Münzen packen können, wenn es an den Strand oder nur schnell zum Eis essen in die Stadt geht.

 

Bei dem Schnitt handelt es sich um "Karo", wieder einmal von der Farbenmix Taschenspieler CD.
Die Idee mit dem apllizierten "Papierschiffchen" habe ich unter anderem hier und hier gesehen. Und es gefiel mir so gut, dass ich das auch unbedingt machen musste.
Die Vorlage für das Schiffchen habe ich mir selber auf ein Blatt Papier gemalt.


 Die Rückseit und das Karabinerband ziert eines meiner derzeitigen Lieblingswebbänder. Und als Stoff habe ich eine alte Jeans von mir benutzt.

Ich bin selber ganz verliebt in das Täschchen. Anfangs dachte ich ja, dass es nach dem Urlaub wieder in meinen Besitz übergeht, aber meine Mama hat sich da schon beschwert. Muss ich mir wohl noch eins nähen.
Übringens würde mich ein Täschchen mit Papierschiffchen sehr gut beschreiben. Wenn mir langweilig ist falte ich oft aus allen möglichen Papierschnipsel kleine Schiffchen. Ein paar sind auch schon durch den Hörsaal geschippert.


Liebe Grüße

Dienstag, 25. Juni 2013

Für Wehwehchen gerüstet

Wenn sich unerwartet ein Zeitfenster öffnet, dann sollte ich es schnell nutzen, bevor es sich wieder schließt.
Also habe ich die Chance genutzt und eines meiner in letzter Zeit entstanden Nähobjekte fotografiert. Es handelt sich dabei um jenes bei dessen Fotoaufnahme nicht zwingend Sonne notwendig war. Hier regnet es seit heute Morgen.


Genäht habe ich den Kosmetikkoffer (schwarz) von der Farbenmix Taschenspieler CD. Aber eben nicht als Kosmetikkoffer, sondern als Erste Hilfe Koffer.

Die Größe ist wirklich super. Es passt sogar eine große Tube Salbe rein. In dem Reißverschlussfach im Deckel findet ohne Probleme eine Schere Platz.

Damit die Pflaster nicht im ganzen Koffer verteilt werden, benutze ich dieses Täschchen weiterhin für meine Pflaster.
Und praktischerweise muss ich, wenn ich wegfahre mir jetzt nur den Koffer schnappen und brauche die Sachen nicht mehr zusammen suchen. Gut, für eine Rucksacktour ist es dann doch zu groß.
Mein Papa hat auch gleich angemerkt, dass sich so ein Erste-Hilfe-Koffer auch sehr gut im Auto machen würde. Sieht auf jeden Fall hübscher aus als diese Erste-Hilfe-Box aus Plastik.

Liebe Grüße
P.S. Wenn ihr weitere Inspirationen für den Kosmetikkoffer sucht, dann lohnt sich ein Blick bei Emma's sew along.

Montag, 24. Juni 2013

Bloglovin

Gerade ist hier sehr wenig los.
Aber das wird sich demnächst wieder ändern. Ich habe auch schon ein paar Sachen die fertig sind & die ich euch natürlich zeigen möchte. Aber leider komme ich gerade nicht dazu die Sachen zu fotografieren.
Damit ihr in Zukunft immer auf dem Laufenden seit, könnt ihr mir seit heute auch über Bloglovin folgen. Dafür klickt ihr einfach auf das Bild links unter mir ;)


Liebe Grüße

Mittwoch, 5. Juni 2013

Eigentlich

Ja eigentlich wollte ich euch heute das Geburtstagsgeschenk für meine Schwester zeigen. Aber eben nur eigentlich.
Sie hat sich von mir eine selbstgenähte Tasche gewünscht. Diesen Wunsch wollte ich ihr natürlich erfüllen. Zum 18ten erst recht!
Nur leider hat der ganze Regen der in den letzten Tagen vom Himmel prasselte dafür gesorgt, dass meine Materialbestellung noch nicht vollständig ist & sich das Paket noch nicht auf den Weg zu mir machen kann. Somit habe ich nun eine halbfertige Tasche die ich ja unmöglich verschenken kann.
Also habe ich gestern Abend noch schnell einen Gutschein gebastelt.

Ein Gutes hat das Ganze. Ich komme endlich ma dazu diese Dose zu benutzen. Die steht schon eine Weile bei mir. Die untere Seite wird einfach mit einem Dosenöffner geöffnet (damit der obere Teil mit diesem Aufmachhebeldings noch zu bleibt). Die ausgewaschene Dose kann dann wieder befüllt werden, die untere Seite wieder ankleben & der Beschenkte kann die Dose dann auf dem "normalen" Weg ja dieses Hebeldings öffnen.

Ich hab die Dose mit Gummitierchen & einem Gutschein gefüllt. Und wie gut das ich so viel Maskingtape zu Hause habe, so konnte ich die Dose noch verzieren.
Eine wirkich schöne Möglichkeit einen Gutschein zu verschenken.

Liebe Grüße

P.S. Warum es hier so ruhig war & in nächster Zeit wahrscheinlich auch bleiben wird? Ich hab gerade viel für die Uni zu tun. Daher komme ich gerade auch eigentlich nicht zum Nähen. Schwesterliche Geburtstagswünsche bilden natürlich die Ausnahme.
Für den Holland-Stoffmarkt, der am Sonntag war, habe ich mir trotzdem Zeit genommen & auch ein paar schöne Sachen erbeutet. Ich musste nur sehr auspassen, dass mir niemand auf den Fuß tritt. Ich habe mir nämlich vor 2 Wochen einen Zeh gebrochen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...